image_pdfimage_print

Miniaturvorschaubilder für EPS- und Adobe Illustrator-Dateien erstellen

In Daminion werden standardmäßig keine inhaltsbasierten Miniaturvorschaubilder für Dateien im EPS- und Adobe Illustrator-Format angezeigt, sondern stattdessen Standardvorschaubilder wie in folgender Abbildung zu sehen.

 

Es gibt jedoch einen Weg, inhaltsbasierte Vorschauen auch für diese Dateiformate erstellen zu lassen.

Hierzu können Sie z.B. die kostenlose Software Sagethumbs(http://sourceforge.net/projects/sagethumbs/) downloaden und installieren. Dieses Tool erfordert zusätzlich das Programm GhostScript (http://ghostscript.com/).

Nachdem Sie beide Programme installiert haben, werden in Daminion künftig neu importierte
EPS- und Ai-Dateien mit den jeweiligen Miniaturvorschauen angezeigt.

Für Elemente, die Sie bereits nach Daminion importiert haben, müsse Sie die Vorschauen einmal neu erstellen lassen, damit die von SageThumbs erstellten inhaltsbasierten Vorschauen auch in Daminion angezeigt werden. Dazu markieren Sie diese Elemente in Daminion und drücken die Tastenkombination [Strg+B ].

Vorschauansicht beschleunigen

Sehr große Bilddateien der Bildformate RAW, TIFF, PSD und BMP können mit Daminion mit derselben Geschwindigkeit wie mit JPEG-Dateien betrachten werden.
Dies kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn diese Dateien 300MB und größer sind oder sich auf einem Netzlaufwerk mit geringer Bandbreite befinden.

Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert, kann aber in den Grundeinstellungen deaktiviert werden.
Wenn diese Funktion aktiviert ist, können die Vorschaugenerierung und die Importgeschwindigkeit geringfügig langsamer als gewohnt erfolgen. Aber das Betrachten der fertig generierten Bilder erfolgt dafür umso schneller.

 

Aktivieren/Deaktivieren der Vorschauansicht Beschleunigung

Bei lokalen Katalogen

–          Starten Sie Daminion Standalone
–          Im Dateimenü klicken Sie auf „Bearbeiten“ -> Einstellungen…“
–          Wählen Sie im linken Feld „Vorschau beschleunigen“ aus.

Bei Netzwerk-Katalogen

–          Starten Sie die Daminion Server Administration
–          Im Dateimenü klicken Sie auf „Administration“ -> Einstellungen…“
–          Wechseln Sie zum Tab „Vorschau beschleunigen“.

Wenn die Anzeigebeschleunigung aktiviert ist, werden bei einer erneuten Aktualisierung (Strg+B) der bereits vorhandenen Elemente, zusätzlich separate Vorschaudateien in voller Größe erstellt.

Diese werden in folgenden Ordnern gespeichert:

Bei lokalen Katalogen
Im Unterordner „~Thumbs\preview“, welcher sich im selben Ordner der jeweiligen Katalog-Datei befindet.

Bei Netzwerk-Katalogen
Im Unterordner „preview“, welcher sich im selben Ordner befindet, in dem auch die Vorschauen für die Netzwerk-Kataloge abgelegt werden. Diese Ordner können im Daminion Server Administrations Panel  individuell für jeden Katalog separat eingestellt werden.

Sie können die maximale Größe dieser JPEG-Vorschaudateien durch Aktivierung der Option“ Maximale Größe der Jpeg Vorschauansicht“ in Megapixeln selbst vorgeben.

Anzeigefarbe für Miniaturvorschaubilder mit transparenten Bereichen ändern

thumb-orgEinige Bildformate, wie z.B. das PNG-Format, unterstützen transparente Ebenen im Bild. Solch ein transparenter Bereich kann jedoch in der Miniaturvorschau technisch bedingt nicht realisiert werden, da es sich hierbei lediglich um verkleinerte Jpeg-Bilder handelt und das Jpeg Format leider keine Transparenzen unterstützt. Daher werden solche Bereiche im Daminion Browser standardmäßig in einem dunklen Grauton dargestellt.

 

 

 

 

 

 

Sie können diesen Farbton aber selbst ändern, wenn Sie möchten.

  1. Rufen Sie dazu den Menübefehl Ordner mit Programmeinstellungen öffnen… im Hilfe-Menü auf.
  2. Sie gelangen in ein Explorer-Fenster, in dem Sie einen Ordner 1.0 öffnen können. In diesem Ordner wiederum befindet sich eine Datei namens Settings.xml.
  3. Öffnen Sie diese Datei mit dem Windows-Editor und suchen nach der Textzeile
    TransparentImageBackColo­rAsString

 

 

SettingsXML

 

Dort finden Sie die (hier rot markiert) zu editierende Zeile „<value>#3b3b3b</value>“. Innerhalb der value Tags befindet sich der Farbwert als Hexcode. Sie können hier nun einen beliebigen anderen Wert eintragen.

 

Sollen transparente Bereiche beispielsweise künftig in Weiß angezeigt werden, so lautet der Wert dazu: „<value>#ffffff</value>“.

 

thumb-changedWenn Sie nicht wissen, welchen Hexcode Sie für eine bestimmte Farbe benötigen, dann kann Ihnen evtl. folgende Webseite dabei helfen.
Klicken Sie dort einfach auf die gewünschte Farbe und es wird automatisch der entsprechende Farbwert im Hexcode angezeigt.

-> Hexcode ermitteln

 

 

 

 

Nachdem Sie Ihre Änderung eingetragen haben, können Sie die Settings.xml Datei speichern und schließen.
Damit diese Änderung angewendet werden kann, müssen Sie Daminion einmal neu starten.
Und bedenken Sie bitte, dass diese Änderung sich nur auf neu importierte Dateien auswirkt.

Bei Dateien, die sich bereits in Ihrem Katalog befinden, müssen die Vorschaudateien erst neu generiert werden, damit die Änderung angewendet wird. Markieren Sie dazu diese Bilder und drücken die Tastenkombination [Strg] + [B]. Daminion erstellt dann neue Vorschaudateien, entsprechend der neuen Vorgabe in der Settings.xml Datei.

Für Mehrbenutzer Kataloge muss in diesem Fall die Datei ServiceSettings.xml angepasst werden. Rufen Sie dazu im Server Administrations-Panel den Menübefehl Administration -> Protokoll anzeigen… auf und öffnen Sie die Datei ServiceSettings.xml. Der Rest erfolgt wie oben beschrieben.

Miniaturvorschaubilder für AutoCAD Dateien erstellen

Autocad-LogoAutoCAD Unterstützung

 

Mit Daminion können Sie AutoCAD Dateien der Formate DWG und DXF direkt importieren und verwalten, allerdings werden hierbei keine Miniaturvorschaubilder erzeugt.

Die Firma Autodesk stellt aber mit DWG TrueView ein kostenloses Tool zur Verfügung, welches individuelle Vorschauansichten dieser Dateien erstellen kann. Es analysiert den Inhalt und erzeugt daraus eine Miniaturansicht, die dann in der Datei gespeichert wird. Diese gespeicherten Vorschaudateien können dann von Daminion oder aber auch z.B. vom Windows Explorer für die Miniaturansicht im Browser herangezogen werden.

 

Sollten Sie für Ihre bereits in Daminion befindlichen AutoCAD Dateien die Miniaturvorschauen nachträglich erzeugen, so denken Sie bitte daran, dass Sie in Daminion diese neuen Vorschaudateien einmalig mittels [STRG]+[B] neu einlesen müssen, damit die geänderten Vorschauen auch dort aktualisert werden.

Sie können dieses Tool direkt von der Herstellerseite runterladen:
http://www.autodesk.com/products/dwg/viewers

 

Miniaturvorschaubilder drehen

Es kann vorkommen, dass einige Miniaturvorschaubilder im Daminion-Browser nicht in ihrer korrekten Ausrichtung angezeigt werden.
Dies kann insbesondere bei eingescannten Bilddateien oder bei Aufnahmen im Querformat von Digitalkameras, wo die Bildausrichtung nicht in den EXIF-Daten erfasst wurde, der Fall sein.

Daminion liest beim Import diese Information über die Ausrichtung des Bildes. In Fällen, wo diese nicht vorhanden sind, werden die Miniaturvorschaubilder dieser Bilder generell im Querformat angezeigt.
In solchen Fällen müssen Sie in Daminion solche Miniaturvorschaubilder manuell drehen. Die neue Ausrichtungsinformation wird dann zu den Bildern im Katalog abgelegt.

 

Drehen von Miniaturvorschaubildern

Um eines oder mehrere Miniaturvorschaubilder zu drehen, markieren Sie diese und klicken auf einer der Miniaturvorschaubilder rechts oben auf das Pfeil-Symbol und wählen die gewünschte Drehrichtung.

Rotate-1_DE

Alternativ können Sie die Miniaturvorschaubilder auch mit den folgenden Tasten drehen:  Taste [F3] (links) und Taste [F4] (rechts) drehen.

Arten der Miniaturvorschaubilder und deren Bedeutung

Alle in Daminion importierten Dateien werden im Browser je nach Dateityp und Status, unterschiedlich angezeigt.

Nachfolgend finden Sie alle möglichen Darstellungsformen.

 

Jpeg

 

Alle Bilddateiformate und Formate, die ein integriertes Miniaturvorschaubild besitzen, bzw. das Speichern einer Miniaturvorschau, (z.B. TIF-, JPG-, oder PDF-Dateien), unterstützen, werden mit dem entsprechenden Miniaturvorschaubild repräsentiert.

 

 

 

Word

 

Bei Dateiformaten, die keine integrierte Miniaturvorschaudatei besitzen oder eine verkleinerte Vorschau keinen Sinn machen würde, werden mit ihren jeweiligen Programm-Icons angezeigt, wie z.B. Word oder Excel Dateien.

 

 

Unknown

Unbekannte Dateiformate, welche manuell hinzugefügt wurden, werden standardmässig mit einem großen Fragezeichen Symbol angezeigt.

Wie Sie diesen unbekannten Formaten Ihre eigenes Miniaturvorschaubild zuweisen können, erfahren Sie im Kapitel Benutzerdefinierte Miniaturvorschau hinzufügen

 

 

 

 

Jpeg-Offline   Word-Offline   Unknown-Offline

Wenn die Originaldateien dieser Elemente extern gelöscht, verschoben oder umbenannt werden, so zeigt Daminion dies jeweils mit einem kleinen Fragezeichen in der linken oberen Ecke entsprechend an.

 

Ein weitere Grund für die Anzeige mit dem Fragezeichen-Symbol kann sein, wenn Sie z.B. nach einem Import von einer externen Wechselplatte anschließend diese ausschalten bzw. die Verbindung trennen. Da Daminion in diesem Fall keine direkte Verbindung mehr zu diesen Dateien hat, gelten sie ebenfalls als offline. Sobald sie jedoch die Wechselplatte wieder anschließen, stehen die Originaldateien wieder zur Verfügung. Es kann jedoch sein, dass Sie die Miniaturvorschauen manuell aktualisieren müssen. Selektieren Sie dazu alle Elemente und drücken die Tastenkombination
[Strg] + [B].

Wenn Sie Offline-Dateien in der Vollbildansicht öffnen, so werden diese nur in einer sehr geringen Auflösung angezeigt und es erscheint zusätzlich der Hinweis “Die Datei “Dateiname” ist offline oder nicht vorhanden”.

 

Wie Sie einzelne Ordner oder Elemente neu verknüpfen können, erfahren Sie im Kapitel Ordner oder Elemente neu verknüpfen

Eine Beschreibung der Funktionstasten auf den Miniaturvorschaubildern finden Sie im Kapitel Konfigurieren des Browsers

 

Miniaturvorschauen gruppieren

Im Browser können Sie Miniaturvorschauen in Gruppen zusammenfassen. Somit können Sie z.B. Bilderserien, bestehend aus vielen ähnlichen Motiven, als ein Miniaturbild zusammenfassen.

 

Eine Gruppe erstellen

Selektieren Sie zunächst mindestens zwei Miniaturvorschaubilder im Browser. Sie haben nun drei Möglichkeiten, die Bilder in einer Gruppe zusammen zu fassen.

 

Option-1

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Miniaturbilder. Es öffnet sich ein Kontextmenü wie in unterer Abbildung zu sehen.

Miniaturvorschauen gruppieren mit der rechten Maustaste

(Klicken zum Vergrößern)

Klicken Sie auf „Gruppierung“ und dann auf „Gruppe“. Damit fassen Sie alle zuvor selektierten Bilder in einer Gruppe zusammen. Abhängig davon, auf welchem der Bilder Sie den Befehl ausführen, wird diese Miniaturvorschau als Anzeigebild für die ganze Gruppe genutzt.

 

Option-2

Wenn Sie die Bilder selektiert haben und anschließend den Mauszeiger auf die rechte obere Ecke eines der Miniaturvorschauen bewegen, erscheint ein kleines Icon, auf das Sie klicken können.

Miniaturvorschauen gruppieren über das Gruppierungssymbol

(Klicken zum Vergrößern)

Abhängig davon, auf welchem der Bilder Sie den Befehl ausführen, wird diese Miniaturvorschau als Anzeigebild für die ganze Gruppe genutzt.

 

Option-3

Nachdem Sie die Bilder selektiert haben, drücken Sie die Tastenkombination [Strg+G] um die Bilder in einer Gruppe zusammen zu fassen.

Anzeige der Anzahl der gruppierten MiniaturvorschauenAlle vier Bilder sind nun in einer Gruppe zusammengefasst und die die Gesamtzahl der so zusammengefassten Bilder wird jeweils am rechten oberen Rand des  Miniaturbildes angezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

Aus und einklappen einer Gruppe

Gruppierung aufklappen mit der MaustasteBewegen Sie den Mauszeiger wieder auf den rechten oberen Rand der Miniaturvorschau, wo normalerweise die Anzahl der gruppierten Bilder angezeigt wird. Sobald Sie mit der Maus darüber fahren, ändert sich die Anzeige zu einem Richtungsanzeiger Symbol. Mit Klick darauf können Sie nun die Gruppe schnell aus und auch wieder einklappen.

Alternativ können Sie dazu auch die Tastenkombination [Strg+T] verwenden.

 

 

 

Auflösen einer Gruppe

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der Gruppenbilder und wählen, „Gruppieren“ -> „Gruppierung auflösen“. Alternativ können Sie auch die Tastenkombination [Strg+Umschalttaste+G] verwenden.

Gruppierung auflösen über das Kontext Menü

(Klicken zum Vergrößern)

Die Gruppierung ist damit wieder aufgelöst.

 

 

Teilen einer Gruppe

Sie können auch eine bestehende Gruppe in mehrere Gruppen aufteilen.

Klappen Sie die entsprechende Gruppe auf und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild, ab welchem eine neue Gruppe erzeugt werden soll, und wählen, „Gruppieren“ -> „Gruppierung teilen“.

Auf diese Art und Weise können Sie eine große Gruppe in mehrere kleinere Gruppen aufteilen.

 

 

Anzeigebild für die Gruppe auswählen.

Sie könne selbst entscheiden, welches der Gruppenbilder zur Anzeige als Hauptgruppenbild herangezogen werden soll.

Klappen Sie dazu die Gruppe auf und klicken mit der rechten Maustaste auf das Bild, welches angezeigt werden soll und wählen „Gruppierung“ -> „An Anfang der Gruppe verschieben“.

 

 

Einzelnes Bild aus der Gruppe entfernen

Klappen Sie die entsprechende Gruppe auf und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild, welches Sie aus der Gruppe wieder entfernen wollen und wählen, „Gruppieren“ -> „Aus Gruppe entfernen“.

Anpassen der Miniaturvorschau Informationen


Standardansicht der Miniaturvorschau

Standardmäßig ist Daminion so eingestellt, dass über der Vorschau das Dateiformat angezeigt wird und darunter drei weitere Zeilen, bestehend aus Dateiname, Belichtung und Abmessung.

 

Die Metadaten Informationen, die über und unter den Miniaturvorschauen angezeigt werden, können durch Sie frei bestimmt werden.

 

 

Klicken Sie dazu rechts unten im Daminion Hauptfenster auf das „i“ Symbol wie in folgender Abbildung gezeigt. Sie können den Dialog auch alternativ über das Dateimenü wie folgt aufrufen: „Anzeige“ -> „Miniaturansichtsoptionen…“

 

Unter Ausschnitt des Browserfensters

 

 

 

 

 

Es öffnet sich der „Miniaturansichtsoptionen“ Dialog.

 

Miniaturansichtsoptionen Dialog

Beschriftung über Miniaturansicht

Hier können Sie auswählen, welche Information über der Miniaturansicht gezeigt werden soll. Klicken Sie dazu auf das Dropdown Menü und wählen eine Tag Information aus der Auswahlliste aus.

 

Beschriftung unter Miniaturansicht

Hier werden alle Tags gelistet, die aktuell unter der Miniaturansicht angezeigt werden.

 

Hinzufügen

Mit dem Schalter „Hinzufügen“ können Sie aus einer Auswahlliste weitere Tags zum Anzeigen hinzufügen.

Löschen

Mit dem Schalter „Löschen“ entfernen Sie Tags, die nicht mehr angezeigt werden sollen. Selektieren Sie dazu zuerst einen Eintrag in der Liste (B) und klicken dann auf „Löschen“.

 

Sortierung

Mit den Pfeil rauf und runter Schaltern können Sie die Reihenfolge der Tags bestimmen.

 

Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, können Sie den Dialog mit dem „OK“ Schalter schließen. Im Browser werden die Miniaturansichten nun gemäß Ihren neuen Einstellungen angezeigt.

Benutzerdefinierte Miniaturvorschau hinzufügen

Zuweisen eines spezifischen Miniaturbildes zu unbekannten Dateiformaten.

Daminion zeigt zu allen importierten Dateien eine Miniaturvorschau an. Bei Bilddateien ist dies z.B. naturgemäß der Bildinhalt und bei Videodateien z.B. das erste Bild der gesamten Videosequenz.

Miniaturvorschaubild eines unbekannten DateiformatsAber bei unbekannten Dateiformaten, die manuell in die Import-Liste von Daminion hinzugefügt wurden, zeigt Daminion in solchen Fällen für diese Dateien ein Standardvorschaubild an. Wie z.B. im Fenster links zu sehen, für das manuell hinzugefügte Video Dateiformat VOB.

 

 

 

 

 

Sie haben in Daminion die Möglichkeit, diese Standardvorschau gegen ein aussagekräftigeres Bild Ihrer Wahl auszutauschen.

Zunächst muss, wie im Kapitel: „Hinzufügen eines unbekannten Dateiformats“ beschrieben, das unbekannte Videoformat VOB hinzugefügt werden, damit in Daminion auch dieses Videoformat importiert und verwaltet werden kann.
Allerdings wird für solche manuell hinzugefügten Dateiformate immer eine Standard Miniaturvorschau angezeigt. Entweder, weil Daminion noch nicht die Struktur dieses Dateiformates kennt um das Vorschaubild auslesen zu können oder es enthält per Definition kein Vorschaubild.

Um nun dennoch ein aussagekräftiges Vorschaubild angezeigt zu bekommen, müssen Sie dazu lediglich sicherstellen, dass zu dem zu importierenden Dateiformat ebenfalls eine Jpeg-Datei vorliegt, die nach einer speziellen Namenskonvention benannt sein muss.

Nehmen wir an, Sie haben eine Videodatei mit der Erweiterung VOB und möchten diese in Daminion mit Ihrem eigenen Vorschaubild angezeigt bekommen. Wählen Sie zunächst ein Bild im Jpeg Format aus, welches von Daminion als Miniaturvorschau für diese Datei verwendet werden soll.

In unserem Beispiel haben wir eine Jpeg-Datei namens Riesenrad.jpg ausgesucht, die den Inhalt des Videos gut abbildet. Diese Jpeg-Datei und die Videodatei müssen sich zwingend im selben Ordner befinden.

Windows Datei Explorer

 

Damit nun Daminion Ihre Datei anstelle der integrierten Standardvorschau verwenden kann, muss der Dateiname der Datei Riesenrad.jpg nach folgender Regel umbenannt werden:

Dateiname.erw.thumb.jpg

Der erste Teil dieser Namenskonvention „Dateiname.erw“ ist der Platzhalter für den Originaldateinamen plus Erweiterung und muss entsprechend in den Namen der Videodatei umbenannt werden. In unserem Fall also in Videodatei.vob.thumb.jpg

Windows Datei Explorer

 

Wenn Sie nun diese Videodatei in Daminion importieren, schaut Daminion automatisch im Quellordner nach einer Jpeg-Datei, die diese Namenskonvention erfüllt. Ist so eine Datei vorhanden, wird sie künftig als Miniaturvorschau für diese importierte Videodatei verwendet.

Miniaturvorschaubild eines benutzerdefinierten Vorschaubildes

Sie können auf diese Art und Weise auch nachträglich Miniaturvorschauen für bereits importierte Dateien erstellen. Damit Daminion diese nachträglich erstellte Vorschaudatei einlesen kann, müssen Sie lediglich die Miniaturvorschau für die entsprechende Datei neu einlesen lassen. Dazu markieren Sie die Datei, zu welcher Sie eine eigene Vorschaudatei erzeugt haben und drücken die Tastenkombination Strg+B. Damit veranlassen Sie Daminion, das Vorschaubild für diese Datei zu aktualisieren und somit das neue Vorschaubild zu übernehmen.